Ihre Bestell-Hotline: 
+43 (0) 463 504 197 5
VERSANDKOSTENFREI CODE: 
versand2021

NOTRUFUHR für DEMENZERKRANKTE


Die JAMES Sicherheitsuhr unterstützt Betroffene & Angehörige mit automatischem Alarm & Weglaufschutz. Entwickelt vom Marktführer in der mobilen / ambulanten Pflegesoftware.

Der digitale Schutzengel bei Demenz

Bewegungsszone mit Weglaufschutz

Alter verändert vieles. Doch die LUST AM LEBEN bleibt.

Sobald eine Person an Demenz erkrankt ist und sich bereits Hinlauftendenzen* manifestieren, leben Angehörige in ständiger Sorge und Alarmbereitschaft. Weil man nie weiß, ob sich der Betroffene möglicherweise erneut auf den Weg zu seinem alten Zuhause gemacht hat und ob es ihm gut geht. Wie für jeden anderen Menschen tragen Selbstbestimmung und Freiheit auch für Demenzpatienten einen großen Teil zum allgemeinen Wohlbefindens dar. Ungeachtet des Alters oder der Diagnose, Orientierung und Wertschätzung stehen jedem Menschen zu.

Genau hier hakt die JAMES Sicherheitsuhr S6 ein: JAMES gibt Menschen mit milder Demenz ihre Autonomie zurück, entlastet deren Familie und schließt Versorgungslücken. Personen mit Hinlauftendenzen erhalten die Seniorenuhr mit einem vordefinierten - aber individuell anpassbaren - Bewegungsradius und Weglaufschutz. Verlässt der Betroffene die Schutzzone, wird ein automatischer Alarm ausgelöst, welcher an persönliche Kontakte und / oder Organisationen weitergeleitet wird. Die Helfer können den Uhrenträger anrufen und sind, dank des präzisen Ortungssystems in der Lage, ihn rasch aufzufinden und sicher zurückzubegleiten.

JAMES schafft damit nicht nur mehr Sicherheit und Freiheit für Betroffene, sondern insbesondere auch für Angehörige und Fachkräfte.

Unterstützung für die professionelle Demenzpflege

Das Personal hat eine gesetzliche Betreuungspflicht gegenüber pflegebedürftigen Personen, dies gilt speziell für die professionellen Demenzpflege.

Im Falle des Verschwindens einer Person mit Hinlauftendenz kann dies strafrechtliche Auswirkungen für die verantwortlichen Betreuer haben und wird dadurch zur täglichen Belastung.

Bestehende Tür-Verlassen-Systeme schlagen zwar Alarm sobald Betreute mit dementsprechendem Armband das Haus verlassen, jedoch können Bewohner außerhalb des Gebäudes nicht mehr zielgenau aufgefunden werden. Pflegekräfte müssen folglich in kürzester Zeit reagieren, um abgängige Personen zeitnah auffinden zu können.

Das Zusatzpaket STURZ & DEMENZ der JAMES Sicherheitsuhr, soll den Druck des Personals in der Demenzpflege mindern.
Hilfe für Demenz Pflege

Smartes Alarmmanagement

Der Tür-Verlassen-Alarm wird mit einem Outdoor-Tracking-Gerät kombiniert und lässt sich leicht installieren. Die jeweilige Tür muss lediglich über eine Stromverbindung verfügen und mit der JAMES Tür-Box versehen werden. Die gesamte Logik liegt in der Uhr, die über ein gesichertes Armand verfügt.
Weitere Funktionen der JAMES Sicherheitsuhr (Telefonie, Chat, Kalender, etc.) können entsprechend den Bedürfnissen der Erkrankten, in der JAMES APP entweder aktiviert oder deaktiviert werden.
Weitere Funktionen der JAMES Sicherheitsuhr (Telefonie, Chat, Kalender, etc.) können entsprechend den Bedürfnissen der Erkrankten, in der JAMES APP entweder aktiviert oder deaktiviert werden.
*Definition Hinlauftendenz: "Die Hinlauftendenz wurde früher als Weglauftendenz bezeichnet – weil Demenzkranke weglaufen, einem inneren Drang folgend „ausbüxen“. Diese Ausflüge können jedoch sehr gefährlich werden. So treffen Sie Gegenmaßnahmen gegen unbemerkte Spaziergänge Ihres demenzkranken Angehörigen" (curendo, online unter: https://www.curendo.de/pflege/hinlauftendenz-wenn-demenzkranke-weglaufen/, [Stand: 22.01.2021].
.","target":"_blank","url_encoded":"true"},"activeselector":false}']*Hinlauftendenz: Die Hinlauftendez wurde früher als Weglauftendenz bezeichnet, zumal viele Demenzkranke einen Hang zum Weglaufen aufweisen. Mittlerweile ist jedoch erkannt worden, dass Betroffene nicht nur lediglich "entwischen möchten", sondern sich mit einer bestimmten Wunschdestination auf ihren Weg begeben (vgl. curendo, nline unter: https://www.curendo.de/pflege/hinlauftendenz-wenn-demenzkranke-weglaufen/ [Stand: 22.01.2021].

Szenario: Senior mit Hinlauftendenz

Senior mit Hinlauftendenz
David P. lebt zusammen mit seiner Frau und seinem leicht dementen Vater, Herrn P. in einem Zweifamilienhaus. Obwohl sich David sehr um seinen Vater bemüht und auch den Großteil seiner Pflege übernimmt, passiert es ab und an dennoch, dass Herr P. umbemerkt das Haus verlässt. Dabei zieht es ihn immer wieder zu seinem ehemaligen Zuhause, welches er gemeinsam mit seiner mittlerweile verstorben Frau bewohnte. Allerdings findet er aufgrund seiner Demenzerkrankung nicht mehr den richtigen Weg zu seinem Wunschziel und verläuft sich. In diesen Momenten befindet sich David in größter Sorge und Alarmbereitschaft, zumal er den genauen Aufenthaltsort seines Vaters nicht kennt.

Seitdem David jedoch die JAMES Sicherheitsuhr S6 mit dem Zusatzpaket STURZ & DEMENZ verwendet, muss er sich um die Position seines Vaters keine Sorgen mehr machen. Die Uhr verfügt über eine vordefinierte Bewegungszone und sendet einen automatischen Alarm aus, wenn der Uhrenträger das unsichtbare Schutzfeld verlässt. Dieser Alarm wird über die JAMES APP an Davids Smartphone gesendet und enthält die genauen Positionsdaten seines Vaters. Durch das sperrbare und zugleich komfortable Silikon-Uhrenband ist JAMES als treuer Begleiter immer mit dabei.
Demenz und Weglaufschutz

Zeigt alle 2 Ergebnisse

© 2020 ilogs healthcare GmbH